John F. Kennedy – A Strategy of Peace – Jun 1963

John F. Kennedy hielt seine richtungsweisende Rede an der American University in Washington, D.C. am 10. Juni 1963. Diese Rede ist bekannt als die „American University Commencement Address“ oder „A Strategy of Peace“. Hier ist eine Zusammenfassung der Rede und ihrer wichtigsten Inhalte:

Ort und Kontext

  • Ort: American University, Washington, D.C.
  • Datum: 10. Juni 1963
  • Anlass: Abschlussfeier (Commencement)

Hauptinhalte der Rede

1. Aufruf zum Frieden:

  • Globale Verantwortung: Kennedy betonte die Notwendigkeit, den Kalten Krieg zu beenden und die Spannungen zwischen den Vereinigten Staaten und der Sowjetunion zu verringern.
  • Frieden als notwendiges Ziel: Er erklärte, dass der Frieden nicht als utopischer Traum, sondern als dringend notwendiges Ziel betrachtet werden sollte, um die Zukunft der Menschheit zu sichern.

2. Realistische Sicht auf den Frieden:

  • Kein naiver Pazifismus: Kennedy erkannte an, dass der Frieden keine einfache oder sofort erreichbare Aufgabe ist. Er betonte, dass Frieden durch konkrete und realistische Maßnahmen erreicht werden muss.
  • Gemeinsame Interessen: Er wies darauf hin, dass sowohl die USA als auch die Sowjetunion ein gemeinsames Interesse an der Vermeidung eines nuklearen Krieges haben.

3. Abrüstung und Rüstungskontrolle:

  • Kernwaffentests: Kennedy kündigte an, dass die USA einseitig auf die Durchführung von Nukleartests in der Atmosphäre verzichten würden, als ein erster Schritt in Richtung eines umfassenderen Abkommens zur Kontrolle und Reduzierung von Atomwaffen.
  • Verhandlungen: Er bekräftigte die Bereitschaft der USA, Verhandlungen mit der Sowjetunion über die Kontrolle von Atomwaffen und Abrüstungsmaßnahmen aufzunehmen.

4. Wertschätzung der Menschheit:

  • Gemeinsame Menschlichkeit: Kennedy sprach über die Notwendigkeit, die gemeinsamen menschlichen Werte und die Würde aller Menschen anzuerkennen, unabhängig von politischen oder ideologischen Unterschieden.
  • Verständnis und Respekt: Er rief dazu auf, ein tieferes Verständnis und Respekt für die Sowjetunion und ihre Menschen zu entwickeln, und betonte, dass beide Nationen in Frieden und gegenseitiger Anerkennung koexistieren sollten.

5. Herausforderungen der nächsten Generation:

  • Rolle der jungen Menschen: Kennedy sprach direkt zu den Absolventen und ermutigte sie, sich für den Frieden und die internationale Verständigung einzusetzen. Er betonte, dass die Jugend eine wichtige Rolle bei der Gestaltung einer friedlicheren Zukunft spielt.

 

Kennedys Rede an der American University war ein leidenschaftlicher Appell für den Frieden und eine bessere Zukunft. Er legte eine Vision dar, in der die USA und die Sowjetunion, trotz ihrer Unterschiede, zusammenarbeiten könnten, um den Frieden zu wahren und die Menschheit vor den Schrecken eines nuklearen Krieges zu bewahren. Die Rede ist heute als ein bedeutender Beitrag zur Friedenspolitik und zur internationalen Diplomatie in Erinnerung geblieben.

youtube: President John F. Kennedy’s „Peace Speech“


NachDenkseiten - Gesprächskreis Frankfurt am Main

© 2024 NachDenken in Frankfurt am Main • NachDenkSeiten Gesprächskreis Frankfurt am Main